Was lese ich?

 

Diese Autoren waren in Kindertagen meine täglichen Begleiter und mein Start in die Welt der Bücher.

 

Der niederländische Autor Dick Laan mit Pünkelchen der die Sprache der Tiere kennt, ihre Vorlieben beim Futter und um ihre Sorgen und Nöte weiß.

Die britische Autorin Enid Blyton mit Fünf Freunde – Hanni und Nanni.

Der deutsche Autor Karl May mit seinen Abenteuerromanen.

Der englische Autor Fynn mit Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna, ist der herzerwärmende Klassiker über die großen und kleinen Fragen des Lebens.

layout-kugel-2

Bis heute lese ich täglich und es ist vielschichtig geworden, da sich meine Interessen ständig wandelten. Schwerpunkt ist eher Fachliteratur aus Medizin und Psychologie und viel aus den Bereichen persönliche Entwicklung und Bewusstsein. Autoren wie z.B. A.H. Almaas, Rüdiger Dahlke, Ken Wilber, Anthony Robbins, Richard Stiegler mit Kein Pfad: Aus der Stille leben, Manuel Schoch mit Frei Sein und Ulrich Warnke bereichern da schon sehr.

layout-kugel-2

Für die Seele braucht es für mich aber hin und wieder den peruanischen Schriftsteller Sergio Bambaren der meine Liebe zum Meer teilt. Nicht fehlen darf der brasilianischen Schriftsteller und Bestsellerautor Paulo Coelho und Clarissa Pinkola die „Die Wolfsfrau“ schrieb.

layout-kugel-2

Mascha Kaléko, Ulrich Schaffer, Rainer Maria Rilke und mein Bochumer Lyriker Freund Michael Starcke berühren mich neben anderen Lyrik & Prosa Autoren immer wieder. Es ist der WEITE INNENRAUM DER STILLE der sich öffnet, wenn ihre Buchstaben und Silben sich IN MIR ausdehnen und wirken. Dort bedarf es keiner Worte mehr. Nur das tiefe Gefühl von Verbundenheit und die Auflösung irdischer Begrenzungen ist wahrnehmbar. Ruhe kehrt ein, der Verstand denkt nicht mehr und die GROSSE STILLE in ihrer unnachahmlichen Präsenz wird fühlbar IN MIR.

Ich danke diesen wunderbaren Autoren für ihre unverwechselbare Art zu Schreiben und INNENRÄUME zu öffnen in denen die Begegnung mit MIR stattfinden kann.

Kommentare sind geschlossen.